WIR SUCHEN NOCH GEHBEHINDERTE HUNDE !Forschungsprojekt: Tetanustoxin

July 15, 2016

In einem meiner früheren Posts habe ich auf die Forschungsgruppe um Prof. Dr. med. Stefan Hesse (Lehrstuhlinhaber neurologische Rehabilitation Charite´Berlin) hingewiesen, die derzeit an einem sehr interessanten Forschungsprojekt arbeiten. Mit dieser Forschungsgruppe sind wir mittlerweile sehr gut bekannt und kooperieren seit Jahren im Bereich der Neurorehabiltation mit diesen großartigen Menschen. 

Die Ärzte spritzen bei diesem Projekt den Hunden sehr komplex aufbereitetes Tetanustoxin in die Muskel welches die gelähmten Muskeln wieder zur Kontraktion (Anspannung) anregt. Tetanustoxin ist übrigens der Gegenspieler des in unserer Gegenwart Bekannten Neurotoxins Botolinumtoxin ( Botox ) welches auf den Muskel eine entspannende bis lähmende Wirkung hat. 

 

Fakt ist aus ersten Ergebnissen, das bisher alle Hunde die mit Tetanustoxin behandelt wurden dauerhafte Fortschritte erzielten. Was für die Hunde mittelfristig zur Standarttherapie werden könnte ,wollen die Forscher natürlich auch in der Humanmedizin umsetzen. Da wir uns seit Jahren für Menschen mit Gehbehinderungen nach Schlaganfall und anderen zentral bedingten Gehbehinderungen interessieren und engagieren ist dieses Forschungsprojekt ein Herzensprojekt von mir. Destomehr Hundehalter an dieser Studie teilnehmen umso aussagekräftiger werden die Studienergebnisse sein!

 

Bitte helfen Sie uns und teilen Sie diesen Artikel wenn Sie jemanden kennen,

der einen Hund besitzt mit:

 

-inkompletten Querschnitt,

-Schlaganfall  

-sonstige zentrale Lähmung 

 

Für diese Tiere könnte diese neue Therapie eine enorme Verbesserung der Lebensqualität haben!

 

Die interessierten Teilnehmer wenden sich bitte per Email an unsere Emailadresse:

info@therapie-ab.com

 

Wir werden dann den Kontakt zu den Forschern herstellen und weitere Informationen zum Ablauf geben.

 

Vielen Dank!

 

Björn Stritzinger

 

Tetanustoxin

Please reload

RSS Feed
Aktuelle Beiträge